Hirschtrophäe geschossen von Landgraf Carl von Hessen-Kassel am 20. Septemer 1682



Hirschtrophäe geschossen von Landgraf Carl von Hessen-Kassel am 20. Septemer 1682


Inventar Nr.: KP NT 543
Bezeichnung: Hirschtrophäe geschossen von Landgraf Carl von Hessen-Kassel am 20. Septemer 1682
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 1682
Objektgruppe: Trophäen
Geogr. Bezug: Hessen
Material / Technik: Holz (Grundplatte: Eiche; Kopf: Linde , Geweih, Haut, Haar, Fassung, Metall
Maße: Tiefenmaß ohne Geweih 134,8 x 94 x 45,9 cm (Objektmaß)
Beschriftungen: Beschriftung: Anno 1682 den 20[.] 7bd haben Ihro hoch fürstl. durchl.Carll Landgraff zu Hessen diesen Hirsch von 14 Enden am Seuwlings waldt beym walters heisgen geschossen


Katalogtext:
Trophäen waren ein wichtiger Bestandteil der um 1500 aufgekommen jagdlichen Erinnerungskultur, die auch in den nun zahlreich erscheinenden Traktaten und Tagebüchern zur Jagd sowie in den fürstlichen Jagdwaffensammlungen Ausdruck fand.
Aus dem Mittelalter haben sich kaum Jagdtrophäen erhalten, doch werden mit Beginn des 16. Jahrhunderts Trophäen und Jagdbilder in den Schlossinventaren aufgeführt. Trophäen dienten zur Ausschmückung der Räume und als Erinnerung an besondere Tiere und Jagden. Ab der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts wurden Jagddarstellungen mit topographisch genauer Beschriftung zunehmend beliebt. An bestimmte Jagden oder Schützen erinnerten auch die mit Inschriften oder Wappen versehenen Trophäen, wie im Fall der Trophäe eines durch Landgraf Carl (1654-1730) von Hessen-Kassel am 20. September 1682 bei Waltershausen erlegten 14-Enders. Diese Trophäe mit geschnitztem Hirschkopf ist noch über hundert Jahre später in der kurfürstlichen Gewehrkammer zu Kassel belegt.

Stefanie Cossalter-Dallmann (11.5.2017)


Literatur:
  • Höfische Jagd in Hessen. Ereignis, Privileg, Vergnügen. Katalog zur Ausstellung. Museum Schloss Fasanerie, 13. Juni 2017 - 05. November 2017. Museum Jagdschloss Kranichstein [...]. Hessisches Landesmuseum, 27. September 2019 - 12. Januar 2020. Petersberg 2017, Kat.Nr. III.12, S. 75.


Letzte Aktualisierung: 11.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum