Armbrust des Landgrafen Moritz von Hessen-Kassel (1592 - 1627)



Armbrust des Landgrafen Moritz von Hessen-Kassel (1592 - 1627)


Inventar Nr.: KP B XIV.244
Bezeichnung: Armbrust des Landgrafen Moritz von Hessen-Kassel (1592 - 1627)
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 1595
Objektgruppe: Armbruste und Zubehör
Geogr. Bezug: Sachsen
Material / Technik: Holz, Bein od. Geweih (graviert), Horn, Bast oder Hanf ?
Maße: 11,9 cm (Tiefe)
57,5 cm (Breite)
60 cm (Länge)
5,6 kg (Gewicht)
Beschriftungen: Beschriftung: M.L.Z.H. 1595 / A.L.Z.H.G.G.V.S 1595


Katalogtext:
Die prunkvolle Armbrust ist reich mit gravierten Beineinlegearbeiten verziert. Zwischen filigranen Ranken zeigen diese neben Hirschen und Vögeln vor allem fantastische, fischartige „Rüsselwesen“.
Für eine hohe Treffsicherheit musste die Bolzenauflage besonders glatt sein und wurde daher oft aus einer polierten Beinplatte gearbeitet. Bei der Armbrust Landgraf Moritz‘ ist jedoch nicht nur die Säulenoberseite komplett „verbeint“, d.h. mit polierten Beinplatten verkleidet, sondern ebenso die Unterseite. Beide sind kunstvoll mit ornamentalen Gravuren, Masken und Pflanzenmotiven verziert. Die Gravuren auf der Säulenoberseite sind jedoch stark verschlissen, Zeugnis für den regen Gebrauch dieser Waffe. Auf den Wangen, seitlich am Armbrustschaft, sind zwei runde Medaillons aus Bein eingelegt, die auf der einen Seite das Wappen Landgraf Moritz (1572-1632), auf der anderen Seite das Wappen seiner ersten Frau Agnes von Solms-Laubach (1578-1602) eingraviert tragen. Beide Kartuschen werden von einem stilisierten, ebenfalls aus Bein gearbeiteten Kranz umfangen, der jeweils die Jahreszahl 1595 und das entsprechende Monogramm zeigt.

Stefanie Cossalter-Dallmann (11.5.2017)


Literatur:
  • Borgrefe, Heiner [Hrsg.]; Lüpkes, Vera [Hrsg.];Ottomeyer, Hans [Hrsg.]: Moritz der Gelehrte. Ein Renaissancefürst in Europa. Eurasburg 1997, Kat.Nr. 98, S. 81 f.
  • Sensfelder, Jens: Dokumentation der Armbruste Inv. Nr. B XIV.243 und B XIV.244 in Schloß Friedrichstein. 2004.
  • Höfische Jagd in Hessen. Ereignis, Privileg, Vergnügen. Katalog zur Ausstellung. Museum Schloss Fasanerie, 13. Juni 2017 - 05. November 2017. Museum Jagdschloss Kranichstein [...]. Hessisches Landesmuseum, 27. September 2019 - 12. Januar 2020. Petersberg 2017, Kat.Nr. I.1, S. 18.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum