Bolzenständer



Bolzenständer


Inventar Nr.: KP B XIV.276
Bezeichnung: Bolzenständer
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 16. Jahrhundert
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Holz, Eisenspitzen (Bolzen)
Maße: Holzständer 46,7 x 40,7 x 9,4 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Die Bolzen hatten entsprechend ihres Verwendungszwecks verschieden geformte Eisenspitzen. Sehr spitze Eisen konnten tief in den Körper des Wildes eindringen, während stumpfe Prellbolzen zur Jagd auf kleinere Tiere benutzt wurden. Zur Ausrüstung eines Armbrustschützen gehörten während der Jagd daher Köcher zu Aufbewahrung der Bolzen. Wurden die Bolzen nicht gebraucht, hielt man sie vermutlich in einem solchen Bolzenständer in der Waffen- bzw. Jagdkammer bereit.
Der Kasseler Bolzenständer und die Eisenzspitzen haben sich original erhalten, die Schäfte der 65 Bolzen sind neuzeitliche Kopien.

Stefanie Cossalter-Dallmann (11.5.2017)


Literatur:
  • Höfische Jagd in Hessen. Ereignis, Privileg, Vergnügen. Katalog zur Ausstellung. Museum Schloss Fasanerie, 13. Juni 2017 - 05. November 2017. Museum Jagdschloss Kranichstein [...]. Hessisches Landesmuseum, 27. September 2019 - 12. Januar 2020. Petersberg 2017, Kat.Nr. I.6, S. 21 f.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum