Zahnstangen-Winde



Zahnstangen-Winde


Inventar Nr.: KP B XIV.258
Bezeichnung: Zahnstangen-Winde
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Ende 16. Jahrhundert
Objektgruppe: Armbruste und Zubehör
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Stahl, Messing, Holz, Hanf oder Bast?
Maße: 36,7 x 8,6 x 17,2 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Spannhilfen wie die Zahnstangenwinde dienten dazu, das Spannen der Sehne zu erleichtern. Dazu wurde die Hanfschlinge von hinten über den Schaft der Armbrust gezogen und die Sehne mit der zweifingrigen Krappe der Zahnstange erfasst. Die Zahnstangenwinde wurde dabei so auf der Armbrust positioniert, dass die Kurbel nach oben wies. Betätigte man nun die Kurbel, wurde die Zahnstange durch das Zahnrad nach hinten transportiert und dadurch die gegriffene Sehne nach hinten gezogen, bis sie in der Nuss einrastete.

Stefanie Cossalter-Dallmann (11.5.2017)


Literatur:
  • Höfische Jagd in Hessen. Ereignis, Privileg, Vergnügen. Katalog zur Ausstellung. Museum Schloss Fasanerie, 13. Juni 2017 - 05. November 2017. Museum Jagdschloss Kranichstein [...]. Hessisches Landesmuseum, 27. September 2019 - 12. Januar 2020. Petersberg 2017, Kat.Nr. I.5, S. 21.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum