Radschlossschlüssel



Radschlossschlüssel


Inventar Nr.: KP NT 214
Bezeichnung: Radschlossschlüssel
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: um 1600
Objektgruppe: Feuerwaffen und Zubehör
Geogr. Bezug: Deutschland
Material / Technik: Eisen
Maße: 1,3 cm (Tiefe)
5,8 cm (Breite)
16 cm (Länge)


Katalogtext:
Für den Gebrauch der Büchsen, Flinten und Pistolen galt es zur Jagd im 17. Jahrhundert einiges an notwendigen Gerätschaften mit sich zu führen, wie etwa Pulverhörner oder Schrotkugelbeutel. Für die Vorbereitung einer Radschlosswaffe war zudem der Radschlossschlüssel unabdingbar, diente dieser doch zum Spannen der Feder, mittels derer das Reibrad beim betätigen des Abzuges in Rotation versetzt wurde. (Zum Mechanismus des Radschlosses siehe z.B. KP NT 107).
Der als doppelseitiger Vierkantschlüssel gearbeiteten Radschlossschlüssel ist aus massivem Eisen gefertigt. Der balusterförmig abgesetzte Schaft endet in einem Schraubenzieher mit geschnittenem Ornamentknotendekor.

Stefanie Cossalter-Dallmann (11.5.2017)


Literatur:
  • Höfische Jagd in Hessen. Ereignis, Privileg, Vergnügen. Katalog zur Ausstellung. Museum Schloss Fasanerie, 13. Juni 2017 - 05. November 2017. Museum Jagdschloss Kranichstein [...]. Hessisches Landesmuseum, 27. September 2019 - 12. Januar 2020. Petersberg 2017, Kat.Nr. I.15, S. 29.


Letzte Aktualisierung: 11.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum